Beschreibung  Messungen  Gehäuse und Holzzuschnitte  Frequenzweiche  Stückliste 

TinuviÍl
Ein highendiger PC-Lautsprecher

Zur Konstruktion

TinuviÍl ist ein highendiger PC-Lautsprecher. Durch die Nutzung der Soundkarte als digitalen Signalprozessor mittels der Windows-Software Equalizer APO sind keine passiven Frequenzweichenbauelemente notwendig und die untere Grenzfrequenz (-3 dB) liegt bei 40 Hertz. Einen Subwoofer benötigt man zu diesem Lautsprecher definitiv nicht.

Der einzige Nachteil dieser Konstruktion ist die auf ca. 90 dB begrenzte Maximallautstärke. Das spielt aber am Schreibtisch in ca. einem Meter Abhörentfernung keine Rolle, denn unter diesen Bedingungen sind 90 dB eigentlich schon zu laut.

Aufstellungsempfehlung

Ein PC-Lautsprecher gehört natürlich auf den Schreibtisch. Die Box fühlt sich aber auch freistehend auf einem Boxenständer wohl.

Klang

Für einen PC-Lautsprecher ist TinuviÍl schon etwas groß und deshalb kann man einen ordentlich tiefen und entsprechend lauten Baß erwarten und wird dabei auch nicht enttäuscht. Sogar im Vergleich mit meiner DYNAUDIO 1.3 SE schlägt sich die Kleine auf dem Schreibtisch hervorragend und trägt den Sieg davon.

Entwicklungs- und Bau-Thread im HiFi-Forum

HiFi-Forum 

Das Gehäuse ist das des W4-655EA. Ab dem Beitrag #16 wird die Endmontage ausführlich beschrieben.

Bezugsquelle

Mit Ausnahme der Holzzuschnitte erhalten Sie alle Bauteile bei Blue Planet Acoustic. Die auf dieser Seite angegebenen Preise wurden der Website von Blue Planet Acoustic (Stand 03/2018) entnommen.

Was man sonst noch benötigt

Zusätzlich zu den Boxen wird ein beliebiger Stereo-Receiver/Vollverstärker oder eine Endstufe benötigt. An die Leistung werden keine Ansprüche gestellt. Schon fünf Watt pro Kanal sind als gut ausreichend zu betrachten.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Beschreibung  Messungen  Gehäuse und Holzzuschnitte  Frequenzweiche  Stückliste