Beschreibung  SW-Installation  Messungen  Equalizing  Datenaufbereitung  Nachmessen 

Raumanpassung mit REW

 

Raumanpassung ist vielleicht nicht die korrekte Bezeichnung, denn wir passen hier nicht den Raum an sich, sondern den Lautsprecher an die akustischen Auswirkungen der Aufstellung im Raum an. Prinzipbedingt geht das nach der hier vorgestellten Vorgehensweise nur für das Abhören an genau einem Ort, d.h. sitzt man davon abweichend einen Meter weiter links/rechts/hinten/vorne von der bei der Entzerrung festgelegten Position klappt es schon nicht mehr so richtig. Bei PC-Lautsprechern ist das allerdings kein Problem, denn man sitzt üblicherweise sowieso immer an der gleichen Stelle.

Warum?

Betrachten wir exemplarisch den Freifeldfrequenzgang der TinuviÍl II, welcher sich durchaus sehen lassen kann.

     

Jetzt stellen wir die Boxen auf meinen Schreibtisch. Von der schnurrgeraden Linie bleibt aufgrund von Raumreflektionen nicht mehr viel übrig.

Wir streben aber gar keinen linearen Frequenzgang am Abhörort an. Dieser würde in den Bässen "dünn", dafür aber in den Höhen "schrill" klingen. Legen wir eine von Harman Kardon empirisch ermittelte Zielfunktion (blau) in unseren gemessen Frequenzgang, dann sehen wir, daß der Lautsprecher mit seinem linearen Freifeldfrequenzgang gar nicht so schlecht zu den Aufstellungsbedingungen passt.

Gar nicht so schlecht ist uns aber nicht gut genug. Die Überhöhungen im Bass wollen wir genauso wie die zwischen 100 und 1200 Hz loswerden.

Jetzt haben wir einen Lautsprecher, der uns wirklich zufrieden stellt.

Was brauchen wir dazu?

Da wir schon Lautsprecher am PC angeschlossen haben und damit hören benötigen wir lediglich

Bekomme ich das hin?

Immer wenn wir irgendwo lesen oder hören, eine Sache sei gar nicht so schwer oder gar einfach "brechen wir uns die Ohren", wenn wir versuchen das praktisch nachzuvollziehen. Ich schreibe deshalb nicht, daß das Ganze einfach oder gar nicht so schwer ist.

In der Praxis bekommt man das auch als einigermaßen unbedarfter Benutzer hin, auch wenn etwas Einarbeitungszeit und Ausprobieren vonnöten sind. Einige Stunden sollte man einplanen, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Wie geht das denn jetzt?

Aus Gründen der Übersicht ist diese Anleitung in mehrere Seiten aufgeteilt. Zu diesen gelangt man durch Anklicken der entsprechenden Menüpunkte, welche sich jeweils am Seitenanfang und Ende befinden.

 

 

Beschreibung  SW-Installation  Messungen  Equalizing  Datenaufbereitung  Nachmessen